KOMFORT UND SICHERHEIT GEHEN HAND IN HAND Bei SHOWA arbeiten wir ständig an einer Verbesserung des Trageerlebnisses. Ergonomisches Handschuhdesign, nahtloses Strickträgergewebe, technische Fasern für Flexibilität und Haptik sind nur einige der normalen Eigenschaften unserer Handschuhe. Wir machen unsere Handschuhe so bequem wie möglich, ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen, damit unsere Benutzer sie immer tragen und sich an ihren Arbeitsplätzen keinen Gefahren aussetzen. Das ist bei Arbeiten, die einen hohen Schnittschutz erfordern, besonders wichtig, denn hier können Unfälle zu schweren Verletzungen mit gravierenden Folgen für den Träger und den Arbeitgeber führen.

DIE GESCHICHTE VON HAGANE COIL® Unser erstes herausragendes Trägergewebe zum Schutz gegen mechanische Risiken war das nahtlose Nylon-Strickgewebe des Handschuhs B0500, den wir 1988 auf den Markt brachten. Komfort und Schutz zu gewährleisten, war von Anfang an unser Ziel. Robustes Nylongewe- be kombiniert mit der weltweit ersten Polyurethanbeschichtung der Innenhand bietet Fin- gerfertigkeit und eine gute Abriebfestigkeit bei allgemeinen Verrichtungen. Ermutigt durch diesen Erfolg integrierte SHOWA im Laufe der Zeit neue Fasern und Faserkombinationen, um eine höhere Schnittfestigkeit zu erreichen. Seit damals haben unsere Schutzhandschuhe einen weiten Weg zurückgelegt. Hochleistungs-Polyethylenfasern (HPPE-Fasern), die zum er- sten Mal im Handschuh SHOWA 541 verwendet wurden, bieten eine gute Schnittfestigkeit. Trägergewebe mit integrierten Aramid-Fasern, wie z. B. das Kevlar®-Trägergewebe des GP-KV1, bieten einen noch besseren Schnittschutz.

Auf die gestiegene Nachfrage nach einem höheren Schnittschutz für Arbeitsprozesse folgte die Entwicklung einer neuen Schnittschutztechnologie. Bei der Messung der Schnittfestigkeit verschiedener Materialien im Handschuhgewebe wurde unseren Forschern klar, dass die In- tegration von Edelstahl in das Trägergewebe besonderen Schutz bieten könnte. Die Unter-

suchungen führten zur Entwicklung des S-TEX KV3, Hagane Coil®. Das technische Trägergewebe Hagane Coil® war geboren.

S-TEX

Mit der Hagane Coil®-Technologie können wir eine hohe Schnittfestigkeit ohne Beeinträchtigung des Komforts anbieten. Hagane Coil® verwendet eine einzigartige Technik, die ein spezifisches Garn um einen Edelstahlkern wickelt. Der integrierte Edelstahlkern bietet einen besseren Schutz als alle natürlichen oder synthetischen Fasern und ist dabei dünn genug, um Flexibilität und Bewegungsfreiheit bei jeder Handbewegung zu gestatten. Die Verwendung unterschiedlicher Kompositgarne ermöglicht verschiedene Trageerlebnisse. Kombinationen aus weichen Garnen und Edelstahl bieten mehr Komfort und Fingerfertigkeit, während harte Garne und Edelstahl höheren Schutz und mehr Haltbarkeit bieten. Ein Maximum an Schutz, Komfort und Leistung erzielt man mit einer Verbindung aus beidem.

SCHUTZ AUS STAHL

Edelstahl Spezifisches Garn

1 2