TEMRES®-Produktreihe Wir planen eine Erweiterung der TEMRES®-Reihe und die Nutzung

der Vorteile dieser Technologie für andere Anwendungen, um die Hände unserer Benutzer trocken zu halten.

WIE FUNKTIONIERT ES? Die Konzeption der TEMRES®-Technologie geht auf die Un- terschiede der physikalischen Eigenschaften von Wasser und Wasserdampf zurück. Die physikalischen Eigenschaften von Wasser in flüssigem Zustand, z. B. seine Kohäsion und die nied-

rigere molekulare Energie, bewirken, dass die kleinsten Wasser-

tropfen in der Regel zwischen 100 m und 3.000 m groß sind.

Die höhere Energie der Wassermoleküle in Dampf hingegen

bewirkt, dass diese angeregt werden und sich frei bewegen.

Die Größe dieser Wassermoleküle liegt bei 0,0003 m. Unsere

Ingenieure nutzten diesen deutlichen Größenunterschied für

die Herstellung von zwei Membranen, die den TEMRES®-Effekt

des Handschuhs ermöglichen: eine Membran sorgt für Atmung-

saktivität und eine für Wasserundurchlässigkeit.

Die innere Membran aus porösem Polyurethanschaum er-

möglicht die Ableitung von Feuchtigkeit und lässt die Hände

sofort trocknen. Die zweite, weiter außen liegende Schicht aus

wasserabweisendem Polyurethan ist durchlässig für Wasser-

dampf, aber nicht für Wasser. Die unterschiedliche Konzentra-

tion der Wassermoleküle und die unterschiedliche Temperatur

bewirken, dass Wasserdampf im Innern des Handschuhs nach

außen transportiert wird. Dieser zentrale Mechanismus wurde

auf die TEMRES®-Handschuhe angewendet. Die Atmungsak-

tivität hält die Hände trocken. Die Wasserundurchlässigkeit

schützt die Hände vor Wasser und anderen Flüssigkeiten.

SHOWA

TEMRES® 282

SHOWA

TEMRES® 281

S.33

WINTER- AUSFÜHRUNG S.76

17

SH O

W A

IN D

U S

T R

IE -S

O R

T IM

E N

T